Wir haben 44 Gäste online

Sprache wählen

Übersetze in diese Sprache:

Besucher Counter

875908
HeuteHeute159
Diese WocheDiese Woche319
Diesen MonatDiesen Monat2940
GesamtGesamt875908

Back - Rezepte PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 26. November 2008 um 19:52

 

Gebäck für den Hund      
 

Wir wollen für unsere Hunde nicht nur Kochen nein auch Backen. Wir sind immer auf der Suche nach leckeren Hundebackrezepten und hoffen dass Ihr uns viele zuschickt und wir diese hier veröffentlichen können.

Gebissreinigende Biskuits

 
Zutaten:
 
150 g Weizen-Vollkornmehl
150 g Weizenmehl
75 g Weizenkeime, sowie zusätzliche Weizenkeime um die Biskuits darin zu wenden.
40 g fettarmes Milchpulver
250 g Hühnerbrühe
3 Eßl. Maiskeimöl
2 Eßl. Gehackte Petersilie
 
Zubereitung:
 
Alle Zutaten gut miteinander vermengen, Teig kneten. Walnussgroße Stücke vom Teig abnehmen und in Weizenkeimen rollen. Auf das eingefettete Backblech legen und mit einer Gabel flachdrücken. 15-20 Minuten bei 220 Grad ausbacken, dann bei ausgeschaltetem Backofen einige Stunden aushärten lassen. Im Kühlschrank aufbewahren!!

 

 

 

Vollkornhaferflocken-Makronen


65 g Butter
1-2 Eier
2 Eßl. Zitronensaft
50 g Mehl
250 g Vollkornhaferflocken
1 Päck. Backpulver
Butter und Eier schaumig rühren und mit den übrigen Zutaten vermengen. Kleine Bällchen formen, diese im vorgeheizten Backofen bei etwa 200° ca. 15 Minuten backen. Sollte der Teig beim Formen sehr trocken sein, kann noch etwas Milch (1-2 Eßl.) hinzugefügt werden.
Nach dem Abkühlen die Makronen in eine Blechdose geben. Sie sind dort einige Wochen haltbar.

Rezept von mellimaus



Hallo, ich habe mich gerade durch diese tolle Internetseite geklickt. Wir haben seit 2 Monaten eine kleine Chihuahua-Yorkshire-Mix Hündin. Folgende Kekse habe ich letzte Woche gebacken.
Sowohl unsere kleine Cookie, als auch unser großer Labrador Asko mögen sie extrem gerne!!

Zutaten: 200g Hartweizengries 2 EL Spinat (der mit dem Blubb =) ) 1 Dose Tunfisch in eigenem Saft 1/2 TL Natron Alles zu einem gleichmäßigen Teig vermengen. Geht prima mit einem "Zauberstab" (Pürierstab). Dann mit einem Löffel, je nach Schnatzengröße, in mehr oder weniger großen Klecksen auf einem/zwei mit Backpapier ausgeleckten Backblech/en vertreilen. Im vorgeheizten Ofen bei 140°C für ca. 40 min backen. Meine Hunde rasten schon bei der Zubereitung aus und warten vor dem Ofen geduldig auf das Klingeln der Eieruhr... Viel Spaß beim nachbacken!!

LG Linda, Cookie und Asko

Aktualisiert ( Mittwoch, 30. Dezember 2009 um 08:52 )